AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

AllgemeinFührung

Jeden Sonntag laden wir zur Allgemeinführung ein.
Die Schwerpunkte der Führung werden ganz individuell auf die Besucher:innen abgestimmt. 

Alles ist möglich, von der Überblicksführung durch das gesamte Haus, bis zur intensiven Betrachtung einzelner Kunstwerke.

 

jeden Sonntag, 11 & 15 Uhr

Preis: 5.- Euro zzgl. Eintritt

Bei Gruppen ab 5 Personen, bitten wir um eine vorherige Anmeldung!

 

Anmeldung

tANGO Y ARTE

Fr., 21. Juni 2024, 18 - 22 Uhr

Geboren aus der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst und der Faszination von dem sensorischen Potential des Tango Argentino kreierten Monika Leisch-Kiesl & Joachim Leisch 2018 das Format TANGO Y ARTE. Das Event lebt aus einem vielfältigen Zusammenspiel. Zunächst braucht es als Partner:in einen Ort der Kunst – der Rest ist einfach! Die Kunstwissenschaftlerin führt gemeinsam mit der Kuratorin der Ausstellung Maria Reitter-Kollmann durch die Ausstellung „Verschlungene Beziehungen von Henk Stolk“. Der Kenner der Musik des Tango Argentino wie kaum ein anderer baut sein technisches Equipment auf und lockt die Tangueros und Tangueras zum Tanz.

Auch Gäste, die sich nur für eine Weile vom Ort, von der Kunst, von der Musik des Tango und den Bewegungen der Tänzer:innen verzaubern lassen möchten, sind herzlich willkommen.

 

Beginn um 18 Uhr mit einem Art Talk in der Ausstellung „Verschlungene Beziehungen – Henk Stolk“ und im Anschluss bis 22 Uhr Milonga mit DJ Joachim Leisch im Veranstaltungssaal des Museum Angerlehner.

 

Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt: freiwillige Spende
Veranstalter: Monika Leisch-Kiesl & Joachim Leisch in Kooperation mit Museum Angerlehner und Tango Neo Pasion

zur anmeldung
Tango Y Arte

Bild: Tango Y Arte © Michael Reitter-Kollmann

ART TALKS

zur Ausstellung "GAME OVER - PRESS START"

ART TALK

mit TOMAK & Antonio Rosa de Pauli

 

So., 30. Juni 2024, 15 Uhr

 

Der Künstler TOMAK und der Kurator Antonio Rosa de Pauli führen in einem interaktiven Gespräch durch die Ausstellung „GAME OVER - PRESS START“.

Nicht länger nur Rundumschlag, sondern eine regelrechte Tour de Force durch sein künstlerisches Schaffen präsentiert TOMAK mit GAME OVER - PRESS START und verwandelt die große Ausstellungshalle des Museums Angerlehner in ein formgegossenes Panoptikum seiner innersten Denkprozesse. Die von Antonio Rosa de Pauli kuratierte Ausstellung zeigt Einblick in die intensive philosophische Auseinandersetzung von TOMAK mit dem Konzept der Mensch-Maschine, welche ihre Schatten weit in unsere Gegenwart vorauswirft und moralische, gesellschaftliche, sowie künstlerische Fragen bezüglich der Rolle der Maschine im Informationszeitalter zu stellen scheint.

Lassen Sie sich die einmalige Chance nicht entgehen, den Kurator und den Künstler in angenehmer Atmosphäre kennenzulernen, um zu erfahren wie die Ausstellung und die Werke entstanden sind.

Um Anmeldung wird gebeten. € 5,- (zzgl. Eintritt)

 

zur anmeldung
TOMAK

Foto: Portrait TOMAK © Flora P. Photography

ART TALK

zur Ausstellung "Unexpected Turns"

mit Bianca Regl & Antonio Rosa de Pauli

 

So., 21. Juli 2024, 15 Uhr

 

Die Künstlerin Bianca Regl und der Kurator Antonio Rosa de Pauli führen in einem interaktiven Gespräch durch die Ausstellung „Unexpected Turns“.

Die von Antonio Rosa de Pauli kuratierte Ausstellung Unexpected Turns gewährt nicht nur einen umfassenden Einblick in das malerische Oeuvre dieser außergewöhnlichen Künstlerin, sondern auch in ihre äußerst akribische Arbeitsweise, in welcher Versatzstücke aus Werken barocker Künstler*innen, wie Frans Snyders oder Anne Vallayer Coster, den Ausgangspunkt bilden, und in weiterer Folge mittels Farbkonzepten und Ölskizzen, von der Künstlerin analysiert werden. Resultat sind großformatige Ölgemälde, in welchen Bianca Regl Stillleben, sowie Figuren in kraftvollem Gestus und ebenso unbekümmerter Leichtigkeit darstellt.

Lassen Sie sich die einmalige Chance nicht entgehen, den Kurator und die Künstlerin in angenehmer Atmosphäre kennenzulernen, um zu erfahren wie die Ausstellung und die Werke entstanden sind.

Um Anmeldung wird gebeten. €5,- (zzgl. Eintritt)

zur anmeldung
Bianca Regl

Foto: Kurator Antonio Rosa de Pauli & Bianca Regl in der Ausstellung "Unexpected Turns"

ART TALK

zur Ausstellung "Wildnis"

mit Anna Stangl & Sarah Jonas

 

So., 28. Juli 2024, 15 Uhr

 

Die Künstlerin Anna Stangl und die Kunsthistorikerin Sarah Jonas führen in einem interaktiven Gespräch durch die Ausstellung „Wildnis“.

Der Titel „Wildnis“ bezieht sich auf die innere sowie die äußere Wildnis des Menschen. Diese individuell wahrgenommene Wildnis wird von der Künstlerin in drei unterschiedlichen, motivisch breit angelegten Themengruppen aufgearbeitet: Erinnerung und Traum, Natur und Hybridwesen. Anna Stangl will mit ihren sinnlich-zarten, teils mystisch wirkenden Kompositionen, auf die globalen Veränderungen, die durch den Menschen in den letzten 200-300 Jahren entstanden sind, aufmerksam machen.  Das eingeschriebene Ziel ihrer märchenhaft erscheinenden Bildgeschichten ist es, von den menschlichen Eingriffen und Ideen der Vorherrschaft gegenüber der Natur wegzukommen, zugunsten der ursprünglichen „Wildnis“.

Lassen Sie sich die einmalige Chance nicht entgehen, die Künstlerin in angenehmer Atmosphäre kennenzulernen, um zu erfahren wie die Ausstellung und die Werke entstanden sind.

Um Anmeldung wird gebeten. € 5,- (zzgl. Eintritt)

 

zur anmeldung
Anna Stangl

Foto: Portrait Anna Stangl © Nikolaus Korab

KAFKA.
DER BAU. EIN KONZERT.

MAX SIMONISCHEK & REINHARDT WINKLER

Sa., 28. September 2024, 19 Uhr

 

Zum 100-jährigen Todestag des Autors Franz Kafka, rücken der Schauspieler Max Simonischek und der Schlagzeuger Reinhard Winkler Kafkas Sprache in den Mittelpunkt. Kafka, der sich wie kein zweiter Autor über seine Sprache definiert, erzeugt in seinen Texten durch Satzbau, Wortwahl und Interpunktion unverkennbaren Rhythmus und Sog. Seine Sprache wird in diesen 60min als Musik verstanden, Simonischeks Stimme als Instrument. Eine Art Jamsession zwischen Reinhard Winklers Schlagzeug und der Sprache. Ein Konzert. 

Es handelt sich bei dem Abend um Kafkas Erzählung "Der Bau", die Max Simonischek zusammen mit Reinhardt Winkler (Schlaginstrumente) in einer Art SprachKonzert auf die Bühne bringt. Der Text wird nicht gelesen, sondern frei von ihm vorgetragen. Kafka der in seinem Satzbau eine prägnante Rhythmik verwendet, die einen Sog erzeugt, gepaart mit dem Schlagzeuger Reini Winkler, der im weitesten Sinne den Text rhythmisch begleiten wird. Auch die Sprache soll an diesem Abend als Musik verstanden werden.

 

VVK: €32 | AK €36
VVK über oeticket

freie Platzwahl, Einlass ab 18 Uhr

VVK OETICKET
Max Simonischek, Kafka

Foto: Simonischek Max ©un attimo Photographie - Emanuel Kaser

Anmeldung zu einer Veranstaltung

Inhaber:in einer Jahreskarte
Mitglied des Freundes & Fördervereins
nichts zutreffend