Zum Inhalt

Zur Navigation

+43 7242 22 44 22 0

  • Seeing is believing

    Ausstellung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Kardinal König Kunstpreis. Zu sehen ab 21. Mai 2016.

    mehr dazu...

Museum Angerlehner in Wels / Thalheim
Wo Kunst sich sammelt.


Bildausschnitt: Hans Schabus, 'Main, Frankfurt, 17. Mai 2002', 2002, Digitaler C-Print, kaschiert auf Aluminium, 127 x 152,4 cm (Foto © Schabus, Bildrecht Wien)

SEEING IS BELIEVING

Julia Haller - Kathi Hofer - Marko Lulić - Christian Mayer - Hans Schabus - Nicole Six und Paul Petritsch
10 Jahre Kardinal König Kunstpreis

21. Mai – 4. September 2016

Kunst wahrzunehmen bedeutet heute, auch Forschungsreisen ins Unbekannte zu unternehmen. Mit den Werken der sechs PreisträgerInnen des Kardinal König Kunstpreises der Erzdiözese Salzburg der Jahre 2005 bis 2015 werden solche Erkundungsstreifzüge möglich. „Seeing is believing“ steht als Titel über dieser Zusammenstellung von aktuellen künstlerischen Positionen, da Sehen als aktiver Vorgang des Betrachters, der Betrachterin eingefordert wird. Die vorgestellten KünstlerInnen präsentieren jeweils Werkensembles und installative Arbeiten. In der ihnen eigenen spezifischen Bildsprache und künstlerischen Rhetorik formulieren sie Kommentare zu unserem gegenwärtigen Lebensgefühl: Was ist sicher und hat Bestand, wie bildet sich Veränderung ab, vermögen wir noch an Politik zu glauben, welches Gefühl haben wir für das Vergehen von Zeit, ist unser Alltag dergestalt, wie wir ihn uns wünschen? Nicht Antworten werden präsentiert, sondern Fragestellungen und Recherchen zu diesen Themen und zum künstlerischen Arbeiten in unserer Zeit.

Kuratorin: Margit Zuckriegl
Ausstellung in Kooperation mit dem Kardinal König Kunstfonds.


WOLFGANG STIFTER, Großer Engel, 2006, Mischtechnik auf Leinwand, 170 x 130 cm (Foto © Museum Angerlehner)

WOLFGANG STIFTER

MAGISCHE BALANCE

9. April – 4. September 2016

Die zweite große Einzelpräsentation in der Ausstellungshalle des Museum Angerlehner zeigt Wolfgang Stifter (* 1946) anhand aktueller Arbeiten und Werken aus der Sammlung. Der ehemalige Rektor der Kunstuniversität Linz und 2014 emeritierte Professor lebt und arbeitet in Ottensheim. In seinem Werk verbindet er in unverwechselbarem Stil grafisch-skripturale und malerische Elemente. Die „magische Balance“ seiner ausgewogenen Kompositionen ist in den neueren Arbeiten geprägt von einer formalen Leichtigkeit, die in teils ungewöhnlich expansiven Formaten in den großen Ausstellungsraum hineinwirken. Im Schwebezustand zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit klingen Natur, Kosmos, Philosophie und Geschichte als immer wiederkehrende Themen an.


Museum Angerlehner in Wels / Thalheim

Das privat geführte Museum Angerlehner in Thalheim bei Wels wurde im September 2013 eröffnet. Es präsentiert die private Kunstsammlung von KR Heinz J. Angerlehner, die in 30 Jahren gelebter Leidenschaft für zeitgenössische Kunst gewachsen ist. Der Schwerpunkt der umfangreichen Kollektion liegt auf Malerei ab 1950 ergänzt durch Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen. Die Werke werden im schwarz-weiß gehaltenen Museum gezeigt, das sich von außen mit einer schwarz changierenden Metallfassade präsentiert.

Mehr über das Museum




Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns!