Zum Inhalt

Zur Navigation

Newsletter
Wie, glauben Sie, lernte der Affe fliegen?

wie der affe fliegen lernte

Die Kunstvermittlung im Museum Angerlehner hat ordentlich umgerührt...nämlich im Zauber-Farbtopf! Herausgekommen sind Farben, die im Dunklen geheimnisvoll leuchten.

Die Köpfe unserer Kunstvermittler rauchen seit Wochen: Über 60 Kunstwerke der Sammlungsausstellung „Kunst_Koordinaten“ dienen als Basis für neue Workshopformate. Auf einer Entdeckungsreise durch die eigene Gefühlswelt, treffen nun Kinder und Jugendliche auf Arbeiten von Arnulf Rainer, Hermann Nitsch, Hubert Scheibl, Siegfried Anzinger, Gunter Damisch oder Anna Stangl.

Danach geht es in die Praxis: im hauseigenen Atelier haben Kinder und Jugendliche aller Altersstufen die Möglichkeit ihre Geschichte auf ein Blatt zu bringen. Immer dabei im Museum: unsere Zauberfarben!

 


Unser Vermittlungsteam im Gespräch mit Gabriele Kutschera

Anlässlich der Ausstellung von Gabriele Kutschera und Peter Bischof, besuchte das Kunstvermittlungsteam das kreative und überaus liebenswerte Paar. In der gemütlichen Bauernhofstube diskutierten wir bei Kaffee und Kuchen über Phänomene von Zeit und die künstlerische Abstraktion in der Gegenwart. Wir erfuhren über ihr erstes Kennenlernen in New York. Im Atelier betrachteten wir schwere Eisenskulpturen und bewunderten das reichhaltige Oeuvre von Hr. Bischof. Schon auf der Heimfahrt war uns klar: Wie wollen den schweren Schmiede-Sound in unser Kunstermittlungsprogramm einbringen...und es ist uns geglückt!

 

Das neue Vermittlungsprogramm für Schulen ist HIER  abrufbar!

Die Workshops sind Mo-Fr zw. 09 – 18 Uhr buchbar

 

Im Rahmen des ausgebuchten Workshop „Halloween“, konnten Kinder mit unseren Zauberfarben ihre persönlichen, gruseligen Masken gestalten....
...und den Museumsbesuchern das Fürchten lernen.

 

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 10. November 2017 gepostet.

Museum Angerlehner