Zum Inhalt

Zur Navigation

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen


AFRO AMERICAN GOSPEL

TIPP:

AFRO AMERICAN GOSPEL
DO., 30. 11. 2017, 19:30 STADTTHEATER GMUNDEN

 

Eine vorweihnachtliche Entdeckungsreise mit Jazz-Posaunist Paul Zauner und der US-Sängerin Chanda Rule in die Welt der Gospels, in das spannende Grenzland der verschiedenen Ausprägungen der schwarzen Amerikanischen Musiktradition und des Jazz.
(Foto: Pia Fronia)

Mehr Informationen
Michael Mayr

PUNKT UND LINIE ZU FLÄCHE - BRAINSTREAMMUSIC FOR WASSILY
SO., 03. 12. 2017, 18.00 h

 

Den Auswärts-Auftakt zum Festival für Neue Musik "Leicht über Linz: Freie Sicht auf Neue Klänge" macht Renald Deppe mit einem Ensemble aus Studierenden und Lehrenden der Bruckneruniversität im Museum Angerlehner in Thalheim bei Wels.
Rund um den Mitbegründer des Wiener Jazzclubs Porgy & Bess, Renald Deppe, formiert sich an diesem Abend ein Ensemble aus Studierenden und Lehrenden der Bruckneruniversität. Interdisziplinär, wagemutig und experimentell bewegen sich die Musiker/innen auf den Spuren Wassily Kandinsky´s, der sich mit seinem Werk „Punkt und Linie zu Fläche“ auf die Suche nach den Grundlagen der Komposition begibt. Was kann der Punkt, den Kandinsky als Urelement der Malerei ausmacht, in der Musik sein? Vor diesem Hintergrund stellen die Akteur/innen John Milton Cage´s faszinierendes Werk „FOUR 6“ ins Zentrum des Konzertabends und erweitern dieses um eigene Kompositionen und Interpretationen. Es ist der Versuch, innere Klänge zu finden, das Vorführen von Streben nach Harmonie, ein Scheitern und Wachsen an kreativem Prozess.

Renald Deppe holt dafür, ganz im Sinne des „Bauhaus“, Künstler/innen verschiedenster Sparten. Auch das Museum als Konzerthaus wählt Deppe bewusst. Er stellt der Modernen Malerei die Moderne Musik nicht einfach gegenüber, sondern sucht im musikalisch-sprachlichen Dialog die verbindenden Elemente.

 

Es agieren, konzeptionieren und komponieren Lehrende und Studierende der Bruckneruniversität:

Renald Deppe, Michaela Schausberger, Ye-Leen Choi, Magdalena Claudia Cerwnka, Dietmar Kirchner, Jorge Eduardo Gomez Elizondo, Erik Stocker, Yoav Chorev, Kamran Moharramzadeh, Michael Mayr, Daniel Moazeni

Gast: Christian Kapun

(Foto: Michael Mayr)

 

Eintritt frei


Triple Ay
Foto: © Triple Ay

JAZZ-THIRSTDAY MIT TRIPLE AY – Stillen Sie Ihren Durst nach Jazz!
Do., 25. 01. 2018, 19.00 Uhr

Während der Ausstellung KUNST_KOORDINATEN finden an vier Donnerstagen Konzerte mit bekannten Jazz-Bands statt. Liebhaber dieser Musik werden ganz auf ihre Kosten kommen! Der zweite Termin ist der 25. Jänner 2018 mit Triple Ay.
Triple Ay ist das Bandprojekt des Saxofour-Mitglieds Klaus Dickbauer: Ein Jazz-Trio (mit Martin Gasselsberger und Wolfi Rainer) mit vielen Sounds, Bässen, Trommeln, Maultrommeln, Klarinolen, Trompetophonen, Pfeiferln, Saxonetten.

Mehr Info (pdf)

Anmelden
Bisherige Veranstaltungen

Museum Angerlehner